„The Royal Bavarian“ Hotel München

„The Royal Bavarian“ Hotel München

Was verbindet seit wenigen Monaten Wien und München abseits der historischen Vergangenheit als es noch Kaiser und Könige gab? Die 25hours Hotelgruppe, bekannt für ihre unterschiedlichen Themenhotels in deutschen Cities nebst Zürich und Wien, hat seit November eine neue Dependance in Bayerns (Bier)Hauptstadt. Während das Wiener Hotel sich ganz dem Thema des Zirkus verschrieben hat, steht in München das Erbe rund um Bayerns bekannte Königsschlösser im Mittelpunkt des Hotelkonzepts. Daher auch der Name „The Royal Bavarian“. Die besondere Wiener Note: ein eigenes Neni Lokal, bekannt vom Wiener Naschmarkt mit Haya Molchos gerühmter Kochhandschrift sowie dem in Wien als Weltneuheit erstmals lancierten „analogen Hotelzimmer“. Letzteres wurde mit dem analogsten Store Österreichs, dem Supersense, entwickelt. Ich war zur Eröffnung dort und durfte hinter die Kulissen blicken! Weiterlesen „„The Royal Bavarian“ Hotel München“

Skihütten mit „Alpine Lifestyle“ in Ski amadé

Skihütten mit „Alpine Lifestyle“ in Ski amadé

Die Berge rufen! Der viele Neuschnee der letzten Tage in den Alpen sowie die schönen Bilder der aktuellen Skirennen im Fernsehen machen so richtig Lust auf Wintersport im Freien! Soviel Naturschnee hatten wir schon seit einigen Wintersaisonen nicht mehr und die Pisten sind in entsprechend herrlichem Zustand zum Carven und Snowboarden. Ich selbst war einige Tage in Österreichs größtem Skivergnügen – Ski amadé – und habe nicht nur bei meist sonnigem Wetter die Carvingpisten in gleich 5 verschiedenen Skiregionen genossen. Sondern unter allen 260 Skihütten und Bergrestaurants, welche Ski amadé derzeit zählt, jene mit besonderem „alpine lifestyle“ aufgesucht. Während ich euch die Lifestyle-Hütten mit Chalet-Charakter bereits vorgestellt habe, findet ihr hier meine ganz persönliche Empfehlung an Hütten mit dem beliebten „Österreich Touch“. Weiterlesen „Skihütten mit „Alpine Lifestyle“ in Ski amadé“

Auf den Spuren des „Alpine Lifestyle“

Auf den Spuren des „Alpine Lifestyle“

Schon seit einigen Jahren (oder besser gesagt Skisaisonen) fällt mir auf, dass Österreichs Skihütten immer mehr Wert auf Interior Design, Atmosphäre, Lifestyle und Chalet-Charakter legen. Die früheren sogenannten Selbstbedienungshütten weichen fast in derselben Geschwindigkeit stylischen Chalets wie die Schlepplifte beheizten Sesselliften und Gondelbahnen. So wird auch das Skifahren immer mehr zum Lifestyle! Früher für viele pure Leidenschaft mit dem Drang, die ersten Spuren morgens in den Schnee zu ziehen, für andere einfach nur Wintersport. Während einst unter Freunden die Pause auf der Hütte oftmals „verpönt“ war, frönen leidenschaftliche Skifahrer, Snowboarder und Gourmetlovers heutzutage gerne der Kulinarik im Schnee sowie dem Café Latte im Sonnenliegestuhl mit Traumblick direkt auf die Bergkulisse. Obwohl ich – ehrlich gestanden – selber auch den Carvingschwung bevorzuge, habe ich mich die letzten Tage im Skiparadies Ski amadé im Einkehrschwung mit „alpine lifestyle“ geübt und wurde nicht enttäuscht!  Weiterlesen „Auf den Spuren des „Alpine Lifestyle““

Ein Weltmuseum für eine Stadt von Welt

Ein Weltmuseum für eine Stadt von Welt

Ich hatte – ehrlich gesagt – gar nicht geplant gehabt, zur Eröffnung zu gehen. Eine liebe Ex-Kollegin hatte zufällig eine VIP Einladungskarte zur Wiedereröffnung des ehemaligen Völkerkundemuseums, ihr Mann war leider verhindert, so beschlossen wir, gemeinsam zur Eröffnungsfeier zu gehen. Dieser Abend sollte meine Einstellung zum neuen Weltmuseum von Grund auf verändern! Schon beim Betreten war ich – wie bei manch‘ anderem Wiener Museum – von der architektonischen Pracht sowie der Marmoreingangshalle beeindruckt. Nach einem ersten Cocktail hatten wir die Gelegenheit, uns frei durchs Museum zu bewegen und die neu kuratierten Säle zu bewundern. Je länger ich durchs Museum schritt, desto weniger folgte ich dem Gespräch meiner Begleitung, zückte langsam mein iPhone, begann peu à peu die Vitrinen zu fotografieren und tauchte ein in eine Welt der unterschiedlichsten Kulturen. Weiterlesen „Ein Weltmuseum für eine Stadt von Welt“

Das analogste Hotelzimmer der Welt

Das analogste Hotelzimmer der Welt

Vor einigen Wochen hatte ich bereits zur interessanten Frage „Digital versus analog?“ gepostet und dabei kurz den analogsten Store von ganz Österreich, das Supersense in Wien, angeteasert. Ich selbst war auf der Suche nach Antworten zur eingangs erwähnten Frage nicht nur auf sehr interessante Ausstellungen zum Thema Digitalisierung und Robotics gestossen, sondern überraschenderweise auch auf diesen wahrlich coolen „Analog-Palast“ der 5 Sinne im zweiten Bezirk und absolut fasziniert davon. Man findet dort nicht nur alte Polaroid Kameras, eine Original-Druckereimaschine, eine Tonmischanlage zur Aufnahme von Vinyl-Schallplatten, sondern auch Visionäre zum analogsten Hotelzimmer der Welt! Weiterlesen „Das analogste Hotelzimmer der Welt“

Sail away with me!

Sail away with me!

Fällt es euch dieses Jahr auch so schwer, diesen „endless summer“ loszulassen? Viel zu schnell sind die Sommermonate wieder verflogen, dieses herrliche südländische Flair in Wien, mit den vielen Open Air Festivals, Pop-ups Bars und Outdoor Activities! Die gute Nachricht: in vielen südeuropäischen Ländern geht der Sommer – jetzt allerdings etwas ruhiger ohne die großen Touristenströme und preisgünstiger – in die Nachsaison. Mit ähnlich herrlichem Sommerwetter und viel Sonnenschein. Lust auf „dolce vita“, endlos weites Meer, pure Freiheit, Wind im Haar, nicht nur in den Segeln? Dann wäre ein Segeltrip zur Verlängerung dieses Sommers genau das Richtige für euch! Anbei ein ehrlicher Reisebericht zu unserem Segelabenteuer rund um Elba inklusive Tipps zu eurer Packliste fürs Boot! Weiterlesen „Sail away with me!“

„Artists in Residence“ Bad Gastein

„Artists in Residence“ Bad Gastein

Viel hat man in den letzten 12 Monaten über den weltberühmten Kur- und Badeort Bad Gastein gelesen. Die Headlines internationaler Tageszeitungen, Lifestylemagazine und sogar eine Erwähnung im Monocle’s Magazin „The Escapist“ überschlugen sich. Plötzlich sprach man nicht mehr vom „Verfall“ des einstigen Monte Carlos der Alpen mit eigenem Casino, dem Erwachen aus einem Dornröschenschlaf, sondern von einem hippen Kunst- und Kulturort, welcher die internationale Kunstszene sowie Berliner, Hamburger, Münchner und viele einheimische Kunstverliebte magisch anzieht. Mitten in den Sommermonaten, rechtzeitig zum sommer.frische.kunst Festival, wird Bad Gastein zu einem trendigen Hotspot von berg- und kunstverliebten Architekten, Kuratoren, Art Designern, digital-affinen Kunstbloggern und Künstlern selbst, welche in einem „Artist-in-Residence“ Workshop zeitgenössische Kunst erstellen und im alten Kraftwerk ausstellen.  Weiterlesen „„Artists in Residence“ Bad Gastein“