Neue Gourmet Take-aways im Wiener Frühling

Neue Gourmet Take-aways im Wiener Frühling

Mit den ersten Frühlingstagen sind in den letzten Wochen völlig neue Gourmet Pop-ups respektive Take-away Ideen aus dem Boden geschossen. So sehr wir uns vielleicht nach dem Süden, „la bella Italia“ oder dem „dolce vita“ sehnen, so sehr bemühen sich auch Wiens Gastronomen, uns den Gastro-Lockdown mit vielen kreativen Spezialitäten so angenehm wie möglich zu gestalten. Gerade im 1. Bezirk ist dadurch eine Art Gourmetmeile an Take-out Möglichkeiten entstanden, welche speziell zum Wochenende hin – unter Berücksichtigung aller Sicherheits- und Abstandsregeln (!) – zu einem Genuss-Spaziergang durch die Innenstadt einlädt. Besonders faszinierend: das italienische Flair, welches dank der Bar Campari oder dem neuen Barbaro Pop-up Market mit frischen, farbenprächtigen Blumen, Orangen & Zitronen aus Sizilien sowie Aperol Spritz hinzugekommen ist. Zudem verführen uns immer mehr Wiener Gastronomen zu kulinarischen Reisen im Kopf und bringen uns aus unseren ehemaligen Urlaubsdestinationen so manch‘ typisches Gericht direkt nach Wien. So finden sich nebst dem legendären Wiener Kaiserschmarrn vom Demel südländische Antipasti, Calamari fritti, getrüffelter Langos oder gar Fish & Chips auf der Karte!
Weiterlesen „Neue Gourmet Take-aways im Wiener Frühling“

Kulinarik: Wiens Lockdown 3.0 wird immer „süßer“

Kulinarik: Wiens Lockdown 3.0 wird immer „süßer“
Der dritte Lockdown ist zwar mittlerweile in einen „Light“-Lockdown übergegangen, dennoch werden einige Wiener Gastronomen nicht müde, uns diesen mit kreativen Take-away Schmankerln zu „versüßen“. Zum beliebten Klassiker, dem Kaiserschmarrn „to go“ des Café Demel, gesellen sich Marillenpalatschinken vom Schwarzen Kameel, Buchteln mit Vanillesauce von den Omis der Vollpension respektive dem Hildebrandt Café sowie köstliche Faschingskrapfen vom K & K Hofzuckerbäcker dazu. Seit Mitte Jänner gibt es in Wien nicht nur innovative „süße“ Take-out Gerichte als kulinarische Ergänzung zum legendären Kaffee zum Mitnehmen, es wagen sogar immer mehr Bars und Lokale diesen Sprung in das neue Lockdown-Geschäft. So versucht sich erstmals auch die relativ junge Tagesbar Everybody’s Darling mit Drinks & Speisen zum Vorbestellen respektive Selbstabholen und offeriert auf ihrer neuen Karte Topfenknödel mit Zwetschkenröster als Dessert. Zu unser aller Freude! Denn je nachdem, ob wir gerade in der Wiener Innenstadt zum Lockdown-Spaziergang und Window Shopping unterwegs sind oder gar den neuen Service unseres Handels mit der Idee des „Click & Collect“ ausprobieren. Ein Mehlspeisen-Genuss ist bei uns Österreichern immer willkommen! Mein Best-of an Kulinarik!

Weiterlesen „Kulinarik: Wiens Lockdown 3.0 wird immer „süßer““

Best of Kulinarik 2020: Top 8 Neueröffnungen

Best of Kulinarik 2020: Top 8 Neueröffnungen

Es war bei Gott kein einfaches Jahr, dennoch haben uns Wiens Gastronomen gerade während und zwischen den einzelnen Lockdowns kulinarisch mehr als verwöhnt! Sei es mit absolut innovativen Take-away Konzepten, sei es mit bewundernswert mutigen Neueröffnungen. Sobald es die derzeitige Corona-Situation wieder zuläßt, lade ich euch ein, mit Freunden und Familie mit Bedacht peu-à-peu all‘ diese neuen Restaurants, Bistros, Bars und Bäckereien in 2021 zu besuchen, denn die Gastronomen haben sich unseren Support mehr als verdient. Zudem steht sicherlich auch uns der Sinn danach, endlich wieder einmal bekocht und nach Strich und Faden in geselliger Runde kulinarisch verwöhnt zu werden. Das Jahr 2021 ist ja noch lang! Es war nicht leicht unter all‘ den Eröffnungen in 2020 meine Top 8 zu wählen, aber diese Newcomer sind allesamt zu Lieblingslokalen geworden und ich habe sie im „alten“ Jahr bereits mehrfach besucht und mich von ihrer Qualität selbst überzeugt. Weiterlesen „Best of Kulinarik 2020: Top 8 Neueröffnungen“

Kunst, Design & Kulinarik trotz Corona

Kunst, Design & Kulinarik trotz Corona

Aktualisiert per 5. Dezember 2020

Willkommen im #lockdown light 2.0! Nach dreiwöchigem „harten“ Lockdown ist es endlich soweit: mit 7. Dezember 2020 dürfen zumindest die Schulen, der Handel und unsere Museen wieder öffnen. Auch wenn leider die Hoffnung auf die Wiener Christkindlmärkte endgültig begraben wurde (selbst Punsch- und Glühweinausschank ist nicht mehr erlaubt), so erstrahlt die Innenstadt dennoch in weihnachtlichem Glanz. Immer mehr Gastronomen bemühen sich mit Take-out oder Lieferservice an allem, was das vorweihnachtliche Herz begehrt, zumindest kulinarisch ansatzweise die Stimmung zu retten. Damit wir in diesen schwierigen Zeiten nicht ganz auf die kleinen Freuden verzichten müssen, habe ich meine Liste an  „Gustostückerln“ punkto Kunst, Interior Design und Kulinarik fleißig ergänzt. Denn es gibt fast wöchentlich spannende Neueröffnungen! Besonders die Gastronomie zeigt sich derzeit von einer extrem innovativen und couragierten Seite. Ganz unter dem Motto „Wir lassen uns nicht unterkriegen“ versorgen uns etliche Wiener Restaurants auch weiterhin mit ihren kreativen Take-out Gerichten. Manche eröffnen sogar einen Pre-X-Mas Pop-up Store (wie jüngst Marco Simonis im 3. Bezirk) oder wagen sich ins Reich der Bäckerkunst (wie Bernd Schlacher vom beliebten Motto bewiesen hat). Mein Best-of an Lifestyle-Tipps!

Weiterlesen „Kunst, Design & Kulinarik trotz Corona“

Top 7 Neueröffnungen zu Kulinarik & Kultur in Wien

Top 7 Neueröffnungen zu Kulinarik & Kultur in Wien

Ein ganz spezieller Sommer neigt sich dem Ende zu und dennoch spürt man gerade jetzt an den teils schon herbstlich anmutenden Tagen, dass Wien langsam punkto Kulinarik & Kultur wieder erwacht. Schon in den letzten Sommerwochen haben einige neue Bistros, Restaurants oder gar Bars eröffnet und verwöhnen uns mit unterschiedlichstem kulinarischen Angebot zum Frühstücken, Lunchen, Brunchen oder Abendessen. Die 22. Wiener Restaurantwoche geht Anfang September über die Bühne und die Organisatoren der Wiener Festwochen setzen unter dem Programmtitel „Reframed“ doch noch so manche Kunstproduktion ins Szene. Das alljährliche Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker am 18. September 2020 wird trotz verspätetem Termin und als rein digitales Event via TV und Live Stream dennoch seine einzigartige musikalische Botschaft nicht verfehlen! Zudem eröffnen nach langen Renovierungs- respektive Bauarbeiten das bedeutende Sigmund Freud Museum sowie am Dach des Leopold Museums die lang ersehnte MQ Libelle. Es tut sich also wieder einiges im Monat September in Wien! Weiterlesen „Top 7 Neueröffnungen zu Kulinarik & Kultur in Wien“

Frühstücken & Chillen in Wien (No.3)

Frühstücken & Chillen in Wien (No.3)

#UrlaubinWien

Könnt ihr euch noch an euer allerletztes Frühstück in einem Hotel erinnern? Ich gestehe, ich genieße es eigentlich ausgiebig zu frühstücken, eher zu brunchen, allerdings nur am Wochenende, aber ganz besonders im Urlaub. Habe ich Freunde zu Besuch in Wien oder einen zeitigen Businesstermin, verbinde ich das sehr gerne mit einem köstlichen Frühstück. Auch mein allererster Besuch eines Wiener Gastrobetriebes nach der Quarantäne führte mich zum Frühstücken. Trotz Corona – teils sogar gerade deshalb – gibt es auch in Wien einige neue Frühstückslocations. Sei es in einem richtigen Venezianischen Palast, sei es am Rooftop des Haus des Meeres quasi „mit Meerblick“ mitten in der Stadt. Oder in einer Labstelle mit großem Wert auf Nachhaltigkeit bei der Produktauswahl. Oder gar in einer Cocktailbar sowie in einem Wiener Hotel. „Wenn unser Frühstücksbuffet ein Konzert wäre, würden Sie jetzt wahrscheinlich „Zugabe“ rufen!“ – verspricht gar das Boutiquehotel Stadthalle. Zwar gibt es derzeit keine Buffets, sondern vielmehr Frühstück à la carte, aber dennoch fühlt es sich wie Urlaub an. Weiterlesen „Frühstücken & Chillen in Wien (No.3)“

Alpine Küche: Eine Kulinarikreise durchs Salzburger Land

Alpine Küche: Eine Kulinarikreise durchs Salzburger Land

Das erste Mal wieder an kulinarische Genüsse denken!

Man sagt „kein Berg sei ihm zu hoch, kein Tal zu weit entlegen“, um die Kostbarkeiten der Natur vor seiner Haustüre zu entdecken und in seine traditionellen Gerichte zu verarbeiten. Die Rede ist von Haubenkoch Andreas Döllerer, welcher mit seinen Genusswelten bereits vor 10 Jahren in Österreich begann, den Begriff der „Cuisine Alpine“ zu prägen. Corona hat uns in nur wenigen Wochen viel Neues gelehrt, darunter vor allem einen größeren Respekt gegenüber unserer regionalen Landwirtschaft. Aber viele der jetzt als mögliche neue Trends bezeichneten Tendenzen waren schon vor der Pandemie spürbar. Auch in der heimischen Hotellerie und Gastronomie fand man in der Speisekarte bereits vermehrt regionale Küche, kostbare Zutaten von Bauern und Landwirten aus der unmittelbaren Umgebung sowie traditionelle Gerichte nach alten Hausrezepten. Selbst bei uns in Wien! Im Salzburger Land wurde schließlich vergangenen September mit einem eigenen Festival die Alpine Küche propagiert. Ich durfte damals für das Lifestyle Magazin ALPS einige der Top Kulinarik-Tipps persönlich entdecken. Weitere Tipps hatte ich auf privaten Reisen gesammelt. Weiterlesen „Alpine Küche: Eine Kulinarikreise durchs Salzburger Land“